Baby – Massage

Schmetterlingsmassage
(nach Eva Reich)

 

Die Schmetterlingsmassage ist eine besondere Form der Babymassage, eine zarte Streichelmassage, die von der Kinderärztin Eva Reich für Neu- und Frühgeborene entwickelt wurde.

Die Massage kann vorbeugend und lindernd bei Blähungen, Drei-Monats-Koliken, Schreckhaftigkeit, Unruhe sowie allgemein nach einem Geburtstrauma eingesetzt werden. Sie fördert die Entwicklung und Entspannung des Babys sowie die Bindung zwischen Eltern und Kind.

Für Säuglinge ab der Geburt; du kannst mich auch schon während deiner Schwangerschaft kontaktieren – 0664/9147157

 

Traditionelle indische Massage

für Mütter und besonders auch Väter geeignet

„Liebe ist es. Liebe, die ist wie ein Atem in Zweien.“

Berührt, gestreichelt und massiert werden, das ist Nahrung für dein Kind. Nahrung, die Liebe ist.
Eine Massage vermittelt deinem Kind Nähe und Geborgenheit, es ist eine sanfte Berührung für die Sinne, ein Gespräch ohne Worte, ein Streicheln und Mitteilen der Liebe über die Hände.

Doch nicht nur das Gefühl ist es, was eine Massage so wertvoll macht, Studien haben eine ganze Reihe positiver, geistiger und körperlicher Wirkungen durch die Babymassage nachgewiesen (zum Beispiel eine Anregung und Harmonisierung aller Lebensfunktionen; Stärkung des Immunsystems; die Babys sind umgänglicher, weinen weniger und kommen mit Streßsituationen besser zurecht…).

Als sehr wertvoll hat sich auch die Kolikmassage zur Linderung der Drei -Monats-Koliken erwiesen.

 


 

Geborgenheit bringt Vertrauen

Untersuchungen bei Kulturen, bei denen die Schutzbedürfnisse eines Kindes unmittelbar erfüllt werden, noch bevor es schreit, haben gezeigt, daß die dortigen Kinder im Alter von drei Monaten weniger schreien als die unserer westlichen Welt. Anstatt zu lernen, daß ihre Bedürfnisse nur dann erfüllt werden, wenn sie sie deutlich machen, erhalten die Kinder das Vertauen, daß man sich um sie kümmert.
Wie können wir mit unseren Kindern umgehen, damit sie wenig weinen?

(aus Mamatoto: Geheimnis Geburt)